Unfallversicherung – eine Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung?

Unfallversicherung – eine Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU-Versicherung) wird von Verbraucherschützern durchweg als eine der wichtigsten privaten Versicherungen bezeichnet. Allerdings ist sie teuer, vor allem bei körperlicher Berufsarbeit. Ausgerechnet dort werden aber tendenziell niedrigere Einkommen erzielt. Diejenigen, die die BU-Versicherung am meisten brauchen, können sie sich also am wenigsten leisten. Kommen Vorerkrankungen hinzu, lehnen viele Versicherer den Antrag ab. Da hilft auch kein Beitragszuschlag. Die Unfallversicherung ist deutlich billiger, selbst für Menschen mit körperlicher Arbeit. Eine Gesundheitsprüfung gibt es nicht. Kann eine Unfallversicherung die BU-Versicherung ersetzen? (mehr …)

Tipps für weniger Geldsorgen im Alltag

Tipps für weniger Geldsorgen im Alltag

Ob Mieten, Strom oder Sprit: Die Alltagskosten steigen und es wird immer schwieriger, finanziell über die Runden zu kommen – und das gilt leider häufig sogar für Menschen, die Vollzeit arbeiten gehen. Zweifelsohne läuft politisch vieles falsch, was die Bevölkerung finanziell belastet. So gibt es etwa viel zu wenig staatliche Wohnungen und der private Wohnungsmarkt ist zu wenig reglementiert. Ebenso müssen Unternehmen zu wenig und Verbraucher zu viel für die Energiewende zahlen. Aber ein nicht unerheblicher Teil der Geldsorgen liegt bei vielen Menschen auch im falschen Umgang mit Geld und Konsumverhalten begründet. Einige kleine Alltagsveränderungen könnten dem leidigen Thema Geldknappheit also schnell ein Ende bereiten. (mehr …)

3 Tipps zum Aktienkauf

3 Tipps zum Aktienkauf

Es gibt zwar keine Garantie, dennoch aber ein paar nützliche wie hilfreiche Tipps und Tricks, um in Erfahrung zu bringen, welche Aktientitel wohl demnächst einen Kurszuwachs verbuchen werden.

Tipp Nummer 1: Anleger müssen Informationen einholen

Man darf nicht glauben, dass es nur um das Bauchgefühl oder um die Sympathie gegenüber einer Aktiengesellschaft geht – wer gewinnbringend investieren will, der muss im Vorfeld immer Informationen einholen. Nur wenn man weiß, wie das Unternehmen funktioniert, wird man auch wissen, ob es sich lohnt, Geld zu investieren. Interessant sind hier vor allem auch die Kaufempfehlungen der Analysten.

(mehr …)

Geld verdienen mit Forex Trading

Geld verdienen mit Forex Trading

Forex Trading ist heutzutage  ein Begriff, welcher immer größere Bekanntheit erlangt. Dies liegt nicht zuletzt auch daran, dass sich am Devisenmarkt außerordentlich viel Geld verdienen lässt. Institutionelle Investoren haben dies schon vor langer Zeit erkennt, wobei in den letzten Jahren auch Privatpersonen langsam aber sicher das Potential erkannt haben, welches dieser unglaublich erfolgreiche Markt aufweist. (mehr …)

Sonderkonditionen für Beamtenkredite beachten

Sonderkonditionen für Beamtenkredite beachten

Die weit überwiegende Mehrzahl der Banken gestaltet Kreditkonditionen nach der Bonität des Schuldners. Nicht nur die Entscheidung über die Kreditvergabe hängt davon ab, sondern auch die maximale Laufzeit, die Höhe der Zinsen und die höchste Kreditsumme. Das Infoportal www.kredit-fuer-beamte.net nennt einen Betrag von bis zu 120.000 Euro für Beamte, ohne Zweckbindung und ohne besondere Sicherheiten. Die Banken sind in Deutschland, in der EU und in vielen anderen Ländern zur Bonitätsprüfung ohnehin gesetzlich verpflichtet. Sie nutzen das Instrument auch zur Optimierung des eigenen Risikoprofils. (mehr …)

Finanzieller Engpass? Ein Ratenkredit ist meist die beste Lösung

Finanzieller Engpass? Ein Ratenkredit ist meist die beste Lösung

Es ist nichts Neues, dass Menschen in manchen Situationen mehr Geld benötigen, als sie tatsächlich haben. Zum einen können unerwartete Aufwendungen dazu führen, dass finanzielle Engpässe entstehen. Wenn zum Beispiel das Auto oder die Waschmaschine kaputt gehen und keinerlei Rücklagen vorhanden sind, wird dringend Geld benötigt, um gleichzeitig das Gerät zu ersetzen und den Lebensstandard aufrechtzuerhalten.

Zum anderen wird häufig Geld für große Investitionen in die Zukunft, die mit dem vorhandenen Vermögen bei Weitem nicht zu stemmen sind, wie zum Beispiel das klassische Eigenheim, gebraucht.

Der erste Weg bei Geldnöten führt oftmals zu Freunden und der Familie. Allerdings hat die Lebensweisheit „bei Geld hört die Freundschaft auf“ zumindest einen wahren Kern. Denn das Leihen von Geld und die damit einhergehende Abhängigkeit und Verschuldung kann selbst die längsten und besten Freundschaften unwiederbringlich zerstören. Eine ernstzunehmende Alternative bei finanziellen Engpässen oder kostspieligen Anschaffungen kann die Aufnahme eines Kredits bei einer Bank oder einem ähnlichen Finanzdienstleister sein. (mehr …)