Die Anzahl pflegebedürftiger Menschen in Deutschland nimmt mit der Entwicklung in Richtung höheren Lebensalters zu. Damit steigt auch der Bedarf nach einer pflegerischen Betreuung oder einer Hilfe im Haushalt im Alter. Viele Seniorinnen und Senioren möchten nicht ihr gewohntes Umfeld, die eigene Wohnung, wegen der Pflegebedürftigkeit verlassen. Bevorzugt wird die häusliche Pflege.

Viele Pflegebedürftige entscheiden sich für zuverlässige Pflegekräfte aus Polen.

Während bei den meisten ambulanten Pflegediensten die Pflegekräfte regelmäßig im Schichtdienst wechseln, ist eine feste Pflegekraft ausschließlich für einen älteren Menschen oder auch einen jüngeren Pflegebedürftigen da. Es gibt einen persönlichen Ansprechpartner. Besonders ist dies wünschenswert, wenn Pflegedürftige das Haus nicht mehr verlassen können, vielleicht auch des Nachts eine Betreuung und Pflege benötigen. Viele Senioren und Pflegebedürftige oder deren Familien entscheiden sich dann für Pflegekräfte aus Polen.

Pflegekräfte und Haushaltshilfe aus dem Nachbarland
Polen gehört zur EU, und somit haben polnische Bürger die Möglichkeit, innerhalb der EU ihren Arbeitsplatz frei zu wählen. Sie brauchen keine Arbeitserlaubnis. Wird allerdings eine Pflegekraft aus dem Nachbarland Polen privat angestellt, dann sind damit etliche Regelungen verbunden. Der Pflegedürftige oder seine Angehörigen werden zu Arbeitgebern, und das bringt erhebliche bürokratische Hürden mit sich. Dagegen können polnische Pflegekräfte auch von einem polnischen Arbeitgeber auf der Basis vom Entsendungsgesetz innerhalb der EU zu einem Pflegebedürftigen in Deutschland entsendet werden.

Bei einer solchen Beschäftigung ist der Arbeitgeber in Polen und nicht der Pflegebedürftige der Arbeitgeber mit allen Pflichten und Weisungsbefugnissen. Wer diesen Weg gehen möchte, sollte sich an eine vertrauenswürdige und erfahrene Vermittlung wenden, die die entsprechenden Kontakte herstellt. Dies kann zum Beispiel über www.ost-profi.de online schnell und einfach in die Wege geleitet werden. Hier werden die gewünschten Kontakte geknüpft und die Bedingungen für Beschäftigung, sowie die erforderliche Qualifikation geklärt.

Gute Erfahrungen mit den Hauspflegekräften aus Polen
Mit den Hauspflegekräften aus Polen gibt es im Allgemeinen sehr gute Erfahrungen bei der Pflege. Die Pflegekräfte aus dem Nachbarland sind kompetent und geübt. Oft kennen sie die nötigen Aufgaben bereits aus der eigenen großen Familie. Anders als in Deutschland liegt dort die Pflege Angehöriger zumeist in der Eigenverantwortung der Familie.

Altenpflege sollte in die Hand von erfahrenen Pflegekräften gegeben werden!

Ein großer Vorteil ist, dass eine einzelne Person sich ständig um den Pflegebedürftigen kümmert, seine persönlichen Wünsche und Bedürfnisse kennt und besonders gut berücksichtigen kann. In der Regel bezieht die Pflegekraft Wohnung im Zuhause des Pflegebedürftigen und kümmert sich ständig um ihn. Da zwischen Polen und Deutschland große Verdienstunterschiede bestehen, ist eine solche Einstellung günstiger ohne die Pflegekraft zu benachteiligen, da der Verdienst über dem heimischen liegt.

Individuelle Pflege mit Pflegekräften aus Osteuropa: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Fotos: colourbox.com.